iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Uzwil: 21.04.2017
Lucas Keel und Thomas Stricker bei der Vorstellung des Rechnungsergebnisses 2016 der Gemeinde Uzwil, letztmals im Gemeindehaus an der Bahnhofstrasse 115: Der Ertragsüberschuss beträgt 2,2 Mio. Franken anstelle eines bugdetierten Defizits von 248 000 Franken, dies dank höheren Steuereinnahmen.<br><br>
Lucas Keel und Thomas Stricker bei der Vorstellung des Rechnungsergebnisses 2016 der Gemeinde Uzwil, letztmals im Gemeindehaus an der Bahnhofstrasse 115: Der Ertragsüberschuss beträgt 2,2 Mio. Franken anstelle eines bugdetierten Defizits von 248 000 Franken, dies dank höheren Steuereinnahmen.



Die Papeterie Schaffner schliesst. Gemäss Schaufenster wird beim Teilausverkauf 30 bis 50 % Rabatt gewährt.
Die Papeterie Schaffner schliesst. Gemäss Schaufenster wird beim Teilausverkauf 30 bis 50 % Rabatt gewährt.

Uzwiler Jahresrechnung 2016 deutlich im Plus
Den Überschuss der laufenden Rechnung will der Gemeinderat überwiegend in die Vorfinanzierung für Strassenraum- und Zentrumsgestaltung zurücklegen.
Armin Benz
Die Jahresrechnung 2016 der Gemeinde Uzwil schliesst mit einem erfreulichen Ergebnis. Dank Mehreinnahmen bei den Steuern beträgt der Ertragsüberschuss 2,2 Mio. Budgetiert war ein Defizit von 248 000 Franken. Mit 12,4 Mio. Franken war das Investitionsvolumen im langjährigen Vergleich hoch, aber rund 2 Mio. Fr. tiefer als vorgesehen.

In Uzwil werden zwei Gemeindeversammlungen abgehalten: Ende Mai beschliesst die Bürgerschaft über die Rechnung des vergangenen Jahres, und Ende November steht das Budget auf der Traktandenliste. Das Budget fürs Jahr 2016 ging davon aus, dass die Gemeinde fast 8 Mio. Franken am Kapitalmarkt beschaffen muss, um die Investitionstätigkeit zu finanzieren. Effektiv waren es 2,3 Mio. Franken.

Gewinnverwendung
Den Überschuss der laufenden Rechnung will der Gemeinderat überwiegend in die Vorfinanzierung für Strassenraum- und Zentrumsgestaltung zurücklegen. 1,5 Mio. Franken sind dafür vorgesehen. Im Zentrum Uzwil bahnen sich umfangreiche Veränderungen an. So die Arealentwicklung Benninger entlang der Lindenstrasse oder Entwicklungen im Gebiet zwischen der Konsumstrasse und Bahnhofstrasse. Fragen zu Veränderungen des Strassenraumes stellen sich beispielweise auch in Niederstetten.

Die Veränderungen des Strassenraums von Uzwil und Henau sind Teil des Agglomerationsprogramms. Das heisst: Die Gemeinde ist bei der Finanzierung dieser Vorhaben nicht allein. Sie pflegt bei ihrer Planung auch gezielt den Kontakt mit den Nachbargemeinden Oberuzwil und Oberbüren.

Der restliche Gewinn der Jahresrechnung 2016 (rund 730 000 Franken) wird dem Eigenkapital zugelegt, welches damit wieder rund 11 Mio. Franken erreicht.

Viel Geld für Zentrumsentwicklungen
Am gleichen Tag, an dem die Uzwiler Gemeindespitze des Resultat des Jahres 2016 bekannt gab, war in den Wiler Nachrichten zu lesen, dass nun auch die Papeterie Schaffner ihre Pforten fürs Publikum schliesse. Derweil ist der Gemeinderat bestrebt, vom Überschuss des 2016er Jahres gute 1,5 Mio. Franken für die Zentrumsgestaltungen (Mehrzahl) auf die Seite zu legen. Damit würde dieses Konto dann 3 Mio. betragen.

Nach der kürzlich angekündigten Schliessung des Defilla-Ladens nun auch diese Botschaft. Keine Papeterie mehr! Keine Buchhandlung mehr! Keine CS-Filiale mehr! Kein Allgemeiner Anzeiger mehr. Von dieser Entwicklung her gesehen ist der Antrag des Gemeinderats, die Zentrumsgestaltungen vorwärts zu bringen, löblich.

Gemeint sind dabei auch die Zentren in Niederuzwil und Henau. Nicht verschwiegen werden darf aber auch, dass gegenüber sogenannten Zentrumsaufwertungen viel Skepsis in der Bevölkerung besteht, dass man diese Bemühungen als hinausgeworfenes Geld betrachtet. Wobei man angesichts der gegenwärtig vielen Bauvorhaben in der Gemeinde gespannt ist, wie sich dies auf die Gemeindefinanzen auswirkt.

Vor zwei Jahren verkündeten Lucas Keel und Thomas Stricker, dass das Gemeindepersonal bis zu den Sommerferien mehr arbeite für den gleichen Lohn, eine Massnahme, die ein grosses Echo auslöste. Diesmal ein erfreulicher Überschuss von über 2 Mio., und da ist man bei den Leuten, bzw. den anderen Gemeinden. Ob eine weitere Steuersenkung bevorsteht?
(ab)

Der Jahresbericht der Gemeinde Uzwil erinnert  mit diesem Bild an den vielseitigen  Bildhauer Leo  Rimensberger, einen  Bruder des bekannten Grafikers Georg Rimensberger.
Der Jahresbericht der Gemeinde Uzwil erinnert mit diesem Bild an den vielseitigen Bildhauer Leo Rimensberger, einen Bruder des bekannten Grafikers Georg Rimensberger.

Arealentwicklung Benninger: Blick von der Lindenstrasse Richtung Harzenmoser-Hochhaus. Auch hier ist Grosses in Planung.<br>
Arealentwicklung Benninger: Blick von der Lindenstrasse Richtung Harzenmoser-Hochhaus. Auch hier ist Grosses in Planung.


Blick von der Uzwiler Dammstrasse Richtung Konsumstrasse und Hotel Uzwil (oben links). Für dieses Gebiet zwischen der Konsumstrasse und Bahnhofstrasse stehen im Zusammenhang mit der Zentrumsplanung  gewisse Veränderungen an.
Blick von der Uzwiler Dammstrasse Richtung Konsumstrasse und Hotel Uzwil (oben links). Für dieses Gebiet zwischen der Konsumstrasse und Bahnhofstrasse stehen im Zusammenhang mit der Zentrumsplanung gewisse Veränderungen an.

Haus Flawilerstrasse 3 in Niederuzwil: Das ehemalige „Vamos“ wurde zu einer Wohnung für Asylanten umgebaut.
Haus Flawilerstrasse 3 in Niederuzwil: Das ehemalige „Vamos“ wurde zu einer Wohnung für Asylanten umgebaut.