iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuzwil: 18.04.2017
Bereits zur Einladung zum Ostermatch standen süsse Aussichten im Blickfeld.
Bereits zur Einladung zum Ostermatch standen süsse Aussichten im Blickfeld.

„Alter Hase schoss den Vogel ab“
Alfred Stettler lieferte eine Meisterleistung ab beim Schiess-programm über 2x15 Schuss mit einem Punktedurchschnitt von über 9.5.
Roman Rieser
So geschehen am letzten Osterwochenende beim internen Vereinswettkampf des Schützenvereins Zuzwil. Bei nasskaltem Wetter trafen sich am Samstag, 15. April 2017 25 Schützen zum sportlichen Stelldichein, dem Osterliegendmatch auf der Schiessanlage in Wil-Thurau.

Noch immer ohne Schiessbrille Erster
Alfred Stettler ein langjähriges Aktivmitglied und alter Routine im Schiesssport liess seine jüngeren Mitkonkurrenten sprichwörtlich im Regen stehen und lieferte eine Meisterleistung ab. Beim Schiess-programm über 2x15 Schuss auf die Ordonnanzscheibe A10 zeigte die Trefferanzeige nur Neuner und Zehner an. Bei einem Punktedurchschnitt von über 9.5 und zwei hohen Passen über 141 und 140 ergab das ein herausragendes Schlussresultat von 281 Punkten.

Alfred Stettler sicherte sich damit den hart umkämpften ersten Platz in der Kategorie der Ordonnanzwaffen. Bei diesem Ausnahmeschützen hätten die Optiker schlechte Karten, da Alfred Stettler dank seiner geschärften Augen noch immer ohne Schiessbrille zielsicher ins Schwarze trifft. Mit sechs Punkten weniger folgte Konrad Schweizer auf dem zweiten und Christian Häni mit deutlichem Punkteverlust auf dem dritten Platz.

Christian Jung, Sieger bei den Standartgewehrschützen
Bei den Standartgewehrschützen zeigte der unangefochtene Sieger Christian Jung sein Können und kam auf das ausgezeichnete Schlussergebnis von 286 Punkten. Andreas Hälg und Albert Jung durften mit je 278 Punkten eine zufriedenstellende Leistung abliefern.

Die elf Jugendlichen konnten unter fachkundiger Leitung eine abgespeckte Version des Osterliegendmatches absolvieren. Bei sechs Einzel- und 4 Schüssen am Schluss gezeigt auf die Ordonnanzscheibe A5 bewiesen sie ihre Treffsicherheit und konnten sich unter einander messen. Der zwölfjährige Mauro Müggler gewann mit 46 Punkten in der Kategorie der Jugendlichen (10-16jährige Schützen). Punktegleich, aber in der Kategorie der Jungschützen (15-20jährige Schützen) gewann der 19jährige Marcel Binder.

Süsse Bescherung für alle
Albert Jung, Obmann Nachwuchsförderung durfte dabei auf die tatkräftige Mithilfe seiner erfahrenen Schützenkollegen Michael Holenstein, Johann Haag und Konrad Schweizer zählen. Alle Schützen erhielten am Absenden eine süsse Versuchung in Form eines Osterhasen.

Die drei erst Rangierten in jeder Kategorie erhielten zudem ein mit Pralinen geschmücktes Osterei. Somit fand der Vereinswettkampf einen süssen und gemütlichen Abschluss in der geheizten Schützenstube in Wil-Thurau.
Die Sieger Kat. Ordonnanz: 1. Alfred Stettler mit 281 Punkten, 2. Konrad Schweizer mit 275 Punkten, 3. Christian Häni mit 271 Punkten.
Die Sieger Kat. Ordonnanz: 1. Alfred Stettler mit 281 Punkten, 2. Konrad Schweizer mit 275 Punkten, 3. Christian Häni mit 271 Punkten.

Die Sieger Kategorie Sport: 1. Christian Jung mit 286 Punkten, 2. Andreas Hälg mit 278 Punkten. 3. Albert Jung mit 278 Punkten.<br>
Die Sieger Kategorie Sport: 1. Christian Jung mit 286 Punkten, 2. Andreas Hälg mit 278 Punkten. 3. Albert Jung mit 278 Punkten.


"Weisch wie lecker so ein Hase schmecken tut"?
"Weisch wie lecker so ein Hase schmecken tut"?

Lockere Rund in der Schützenstube.
Lockere Rund in der Schützenstube.

Ein Schoggiei für Christian Jung.
Ein Schoggiei für Christian Jung.

So erging es dem Hasen.
So erging es dem Hasen.