iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Wil: 13.04.2018
Grosseinsatz der Kiwaner beim Fällen grösserer Bäume.
Grosseinsatz der Kiwaner beim Fällen grösserer Bäume.

Gartenarbeiten im Kapuzinerkloster
Die Kiwanis-Freunde (KC) angangierten sich gar für das Fällen zweier grosse Bäume.
Pius Oberholzer
Das Kapuzinerkloster Wil ist zum Altersheim des Ordens geworden. Die Patres und Brüder sind nicht mehr in der Lage den grossen Garten zu bearbeiten und in Ordnung zu halten. Deshalb trafen sich zum wiederholten Mal eine stattliche Anzahl Kiwanis-Freunde zum Sozialeinsatz im Klostergarten.

Nach guter Vorbereitungsarbeit durch KF Hans Ruckstuhl konnte sofort mit der Arbeit begonnen werden. Auf mehreren Leitern wurden mit Scheren und Sägen zahlreiche, alte Weidenbäume zurückgeschnitten. Die Holzabfälle wurden für den Häcksler-Einsatz zusammengetragen und gestapelt.

Aufgeräumte Stimmung, aufgeräumter Garten
Mit Hilfe des Försters wurden sogar zwei grosse Bäume gefällt und sofort entastet. Zur Znüni-Pause setzten wir uns im Essraum des Klosters mit Insassen zusammen. Beim Kaffeetrinken und Brötchenessen wurde intensiv geplaudert und diskutiert, bevor mit frischen Kräften die Arbeit fortgesetzt wurde.

Nun galt es die Äste zu häckseln und aufzuräumen. Nach getaner Arbeit verabschiedeten sich die Kiwanis Freunde zufrieden und glücklich, wir Kiwaner nach einem geglückten Sozialeinsatz, die Kapuziner dank einem aufgeräumten, wieder einladenden Garten.
Fachmännisches Schneiden der Bäume war gefragt.
Fachmännisches Schneiden der Bäume war gefragt.

Unterhaltung mit den Kapuzinern und Stärkung für den nächsten Einsatz.
Unterhaltung mit den Kapuzinern und Stärkung für den nächsten Einsatz.